Domstreben, Fahrwerksstreben, Querlenkerstreben

Hier möchte ich einmal auf die verschiedenen Arten der Fahrwerksstreben eingehen.
Fangen wir einmal an was es denn da alles gibt. Es gibt Domstreben – Fahrwerksstreben,
diese werden entweder vorne auf den Dömen, hinten auf den Dömen oder hinten zwischen den Dömen eingebaut. Ausführungen gibt es Verschiedene, z.B. einteilige, zweiteilige und dreiteilige. Stellenweise sind die Fahrwerksstreben verstellbar. Das verwendete Material ist meist Stahl oder Aluminium, teilweise aber auch Carbon. Fahrwerksstreben werden im Normalfall entweder mit Schrauben an der Karosserie verschraubt oder an serienmässigen Halterungen mit der Karosse verschraubt (Domlager befestigung). Solange Fahrwerksstreben nicht fest mit der Karosserie verbunden werden (schweissen) sind diese auch eintragungsfrei.

Querlenkerstreben – hier sagt eigentlich der Name schon alles. Diese werden vorne als Versteifung zwischen die Querlenker geschraubt. Auch hier sind wieder verschiedene Materialien erhältlich.

Was bringen Fahrwerksstreben ?
Fahrwerksstreben sollen die Karosserie verwindungssteifer machen und dadurch soll eine bessere Strassenlage erreicht werden. Stellenweise schlagen aber hierdurch auch die Gummilager schneller aus. Empfehlenswert sind Fahrwerksstreben, wenn man Breitreifen, ein Sportfahrwerk oder Spurverbreiterungen verbaut hat oder man gerne mal schnell auf einer Rennstrecke unterwegs ist. Ein anderer Aspekt ist natürlich die Optik. Ein bisschen mehr Funkeln im Motorraum mit einer polierten Aluminium Fahrwerksstrebe kann auch ein guter Blickfang auf Treffen sein.

Die Materialien
Stahl Fahrwerksstreben sind meist günstig, aber auch schwerer als Aluminium Fahrwerksstreben. Vorteile der Stahlstrebe sind die höhere Festigkeit im Gegensatz zu einer Aluminiumstrebe. Optik ist bei der Aluminiumstrebe ebenso ein Vorteil wie das Gewicht. Carbon Fahrwerkstreben vereinen die Vorteile der Stahl- und Aluminumstrebe, gute Optik und hohe Festigkeit – leider zu einem recht hohen Preis.

Mein Fazit:
Wer nicht nur auf Optik wert legt, sollte eine Stahlstrebe nehmen, wenn das Geld für eine Carbonstrebe nicht reicht. Aluminium nur wenn man nicht soviel Geld ausgeben will und die Optik im Vordergrund steht. Carbon wäre das Maß aller Dinge, aber auch nur, wenn es einem das wert ist.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Tags:, ,